Das Mentoringprogramm bei Conciso

Foto des Autors
Omar Al Taki

Wie sieht das Mentoringprogramm bei Conciso aus? Warum haben wir ein solches Programm und weshalb ist es ein Zugewinn für alle?

Im Folgenden möchten wir das Mentoringprogramm bei Conciso vorstellen. Dabei liegt das Augenmerk auf der Beantwortung der Fragen wie sich unser Mentoringprogramm gestaltet, warum wir ein solches Programm haben und weshalb es ein Zugewinn ist. Unser Mentor Omar al Taki nimmt Sie mit.

Wie gestaltet sich unser Mentoringprogramm?

Bei Conciso tun wir alles dafür, dass neue Kolleg:innen gut im Unternehmen ankommen und auch danach durchgehend in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung begleitet werden. In unserem Mentoringprogramm bekommt jede:r Mitarbeiter:in gleich zu Beginn einen erfahrenen Kollegen oder eine erfahrene Kollegin an die Seite gestellt. Diese:r unterstützt beim Onboarding und hilft dabei, im Unternehmen anzukommen. 

Warum machen wir das?

Die Beantwortung der Fragen “Was sind unsere Ziele?”, “Was treibt uns an?” und „Woran arbeiten wir gerade?” bilden einen guten Einstieg in unsere Unternehmenskultur. “Was macht dir Spaß?”, “Was willst du lernen?”, „Welche Projekte interessieren dich besonders?” sind unsere Leitfragen für einen gemeinsamen Ausgangspunkt und die persönliche Weiterentwicklung. Der rote Faden von der Unternehmensstrategie bis hin zu den individuellen persönlichen Jahreszielen wird immer in Kooperation erarbeitet. Dadurch ergibt sich von Anfang an sowohl ein Bild des großen Ganzen als auch eines der kleinen Teilziele. Das bringt die Unterstützung der Mentees in einen groben Rahmen. Dabei geht es immer darum, was unsere Mentees gerade von ihren Mentor:innen, Conciso oder allgemein benötigen, um weiterzukommen.

Was ist unser Ziel?

Insbesondere seit wir verstärkt remote arbeiten, haben wir festgestellt, wie zentral unser Mentoringprogramm geworden ist. Es macht einen großen Unterschied, ob neue Kolleg:innen remote bei Conciso starten und von Anfang an ohne Hemmungen auf andere Kolleg:innen zugehen können. Oder ob dem nicht so ist. Unser Ziel ist es daher, die Verbindung zwischen Mentees und Unternehmen aufzubauen. Wir wollen von Beginn an ein Netzwerk in die Innenwelt des Unternehmens bereitstellen und die Kultur vermitteln.

Feedback- und Diskussionsrunde zu dem Mentoringprogramm von Conciso beim Offsite im Grünen Salon in Bad Driburg. Zusätzlich wird das Conciso Logo in der unteren linken Ecke abgebildet. Das Bild wird in dem Wissensbeitrag "Das Mentoringprogramm bei Conciso" genutzt.
Feedback- und Diskussionsrunde zum Mentoringprogramm bei Conciso

Warum ist es ein Zugewinn?

Es ist insofern ein Zugewinn, da es neuen Kolleg:innen den direkten Einstieg in unser Unternehmen, unsere Arbeit und unsere Kultur ermöglicht. Doch nicht nur für unsere Mentees ist dieses Programm bereichernd. Auch für die Mentor:innen selbst gibt es durch den regelmäßigen Kontakt untereinander einen spannenden Erfahrungsaustausch über die Herausforderungen der Rolle und den Umgang mit dieser. 

Wir Mentor:innen lernen von unseren Mentees, erfahren, was sie beschäftigt und dadurch auch, wie wir als Unternehmen besser werden können. 

Fazit:
Durch das Mentoringprogramm ergibt sich ein breiter Querschnitt durch Conciso und ein Resonanzraum, den wir als Unternehmen sehr schätzen. Durch diese Struktur können wir unsere Selbstorganisation auch bei wachsender Unternehmensgröße aufrechterhalten.

Was hat sich seit der Einführung verändert?

Wir versuchen bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens *iterativ vorzugehen. Zu Beginn wollten wir mit neuen Strukturen experimentieren, die unser Wachstum unterstützen. Schnell waren die Kapazitäten für eine enge Betreuung durch die Geschäftsführung aufgebraucht. Wir wollten dennoch weiterhin eine enge Beziehung und Begleitung ermöglichen. Das Mentoring half uns eine feste Bezugsperson zu definieren, die fachlich und technisch nah an den Interessen des Mentees sein konnte. Darüber hinaus wollten wir uns auf diese Weise an eine erste Skalierung rantasten. Schon im Kleinen konnten wir ausprobieren, wie die Strukturen für das Große aussehen könnten.

Was sagen Mentees und

Mentor:innen?

Ahmad:

Durch das Mentoring bin ich besser bei Conciso reingekommen und habe mich aufgehoben gefühlt. Ich habe gemerkt, wie die Menschen hier ticken und mit wem ich über welche Themen sprechen kann.

Denis:

Es macht Spaß, die Conciso-Kultur als Mentor zu vermitteln und zu formen. Ich teile gerne eigene Erfahrungen und Wissen aus Kundenprojekten oder dem Berufsalltag mit meinen Mentees. So kann ich auch ein bisschen Vorbild sein.

Glossar:

*Iterativ:

Ein iterativer Prozess ist ein sich wiederholender Prozess.

Einblick:

Das Conciso Offsite

In diesem Video erfahrt Ihr:

  • Wie unsere Kolleg:innen die regelmäßigen Offsites wahrnehmen
  • Was wir bei einem solchen Event genau machen
  • Und was das Besondere an Conciso ist

Interesse geweckt?

Du möchtest mehr über Conciso als Arbeitgeber erfahren? Dann schau gerne auf unserer Jobs-Seite oder unserem LinkedIn-Kanal vorbei.

Zu unseren offenen Stellen geht es hier. Gerne kannst Du Dich auch initiativ bei uns bewerben!

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrer agilen Transition?

Mit Pragmatismus und „klarer Kante“ helfen wir Ihnen, Agilität und eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung in Ihrem Team zu etablieren.

Das könnte Dich auch noch interessieren

Laura Sundara unterhält sich entspannt mit Arbeitskolleginnen und -kollegen im September beim Conciso Offsite im Gräflicher Park in Bad Driburg. Zusätzlich wird das Conciso Logo in der unteren linken Ecke abgebildet. Das Bild wird in dem Wissensbeitrag "Frauen in der IT" genutzt.

Frauen in der IT

In einem kurzen Interview spricht Laura Sundara über Frauen in der IT und bei Conciso ...
Weiterlesen
Beitragsbild für den Wissensbeitrag: Mein erstes Jahr bei Conciso

Mein erstes Jahr bei Conciso

Nach mehr als einem Jahr bei Conciso ziehe ich mein Resümee und gleiche meine Erwartungen mit meinen Erfahrungen aus den ...
Weiterlesen
Sieben Fragen zu Conciso Offsites

Sieben Fragen zu Conciso Offsites

Unser Talent Manager Patrick Schneider hat mit unserem Geschäftsführer Jens Trompeter ein kleines Interview geführt, um euch weitere Einblicke in ...
Weiterlesen