Das Development Team ist bei Scrum für die Source Code Qualität und die im System vorhandene technische Schuld verantwortlich. Guter Source Code ist wartbar. Bedeutet, dass er Veränderungen ermöglicht.

Product Owner haben in Software Entwicklungsprojekten selten persönliche Software-Entwicklungserfahrung und können daher nur schwer einschätzen, welche ihrer Entscheidungen dazu beitragen, dass die Software-Qualität sich verschlechtert.

In Scrum leben wir Zusammenarbeit und Transparenz. Einer der wesentlichen Werte in Scrum ist Mut. Ein Development Team muss zwar vom Product Owner behandelt werden wie ein Stakeholder, aber auch den Mut haben, auf technische Erfordernisse und sich anbahnende Probleme aktiv hinzuweisen.

Die folgende Grafik zeigt, wie sich der Aufwand für die Umsetzung einer neuen Anforderung erhöht, wenn die technische Schuld eines Systems steigt.

technische Schuld führt zu hohem Aufwand für die Entwicklung neuer Anforderungen

Zum Zeitpunkt „t1“ sind Änderungen mit vertretbarem Aufwand praktisch nicht mehr möglich.

Die folgenden Entscheidungen/Situationen führen zur Verschlechterung der Source-Code-Qualität:

  • Dauerhafter Feature-Druck
  • Keine Zeit für Refactorings
  • Keine Zeit für technische Audits
  • Fehlende Code-Reviews durch Teammitglieder
  • Wenig Zeit für Diskussionen zur technischen Umsetzung

Nur wer regelmässig „aufräumt“ hat dauerhaft gute Source-Code-Qualität und ist damit in der Lage, kurzfristig neue Anforderungen umzusetzen!